Noch kein Geschenk gefunden?
INTU-Gutscheine sind immer das Richtige! Erhältlich in unseren Filialen oder über das Internet.





Nachdenken über das 20. Jahrhundert

von Tony Judt
Sonstiger Urheber Timothy Snyder; Übersetzt von Matthias Fienbork
412 Seiten; 10 mm x 10 mm
2013 Hanser
ISBN 978-3-446-24139-8
lieferbar


Preis: 25.60 EUR (inkl.USt.)in den Warenkorb  |  auf den Merkzettel

Langtext
Das 20. Jahrhundert war das Zeitalter der politischen Visionen. Die unversöhnlichen Konflikte zwischen Kommunismus, Liberalismus und Faschismus hinterließen auch in Tony Judts Familie tiefe Spuren: seine Cousine starb in Auschwitz, sein Vater war Marxist, er selbst begeisterte sich für die Kibbuz-Bewegung in Israel, erlebte 1968 in Paris, das neoliberale Großbritannien unter Thatcher und schließlich, 1989, das Ende des Kommunismus in Europa. In seinem letzten Buch verbindet der 2010 verstorbene Historiker, unterstützt von seinem Freund Timothy Snyder, kenntnisreich und kritisch die persönliche Erinnerung mit einer Bilanz der großen politischen Ideen der Moderne. Ein Buch, das selbst Geschichte machen wird.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Tony Judt, the author of eleven books, is Erich Maria Remarque Professor of European Studies at New York University and director and founder of the Remarque Institute.

Timothy Snyder wurde 2012 mit dem Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet.




buchklub

Österreichischer Buchklub der Jugend

Mayerhofgasse 6
1040 Wien
Tel.: 01/505 17 54
info@buchklub.at
www.buchklub.at
Buchklub. Alles fürs Lesen.