Sind wir Buchhändler Verwegene? Sind wir Träumer? Kämpfen wir Don-Quichotte mäßig gegen Windmühlen? Oder sind wir einfach nur Feiglinge, die die Realitäten der Welt 2.0 nicht sehen wollen?

Mag alles sein ? und dennoch wird einigen von uns nicht zu helfen sein. Wir sind und bleiben Kämpfer. Nicht gegen etwas, sondern für etwas. Nämlich für den Erhalt von unabhängigen Buchhandlungen, für den Respekt vor Lesern und Autoren, für das Individuum, nicht den Algorithmus "Mensch", für die Kultur und die Lebendigkeit in den Städten.

Je mehr Mitkämpfer wir nach dem Motto "Read global, buy local" gewinnen können, desto vielfältiger wird auch unsere Welt bleiben.
science4kids
Suche
Bevor alles verschwindet
Roman. Ausgezeichnet mit dem Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar 2013

von Annika Scheffel
411 Seiten; 203 mm x 130 mm
2013 Suhrkamp
ISBN 978-3-518-42354-7
Verfügbar oder lieferbar in 48 Stunden


Preis: 20.60 EUR (inkl.USt.) in den Warenkorb  |  auf den Merkzettel



Inhaltsverzeichnis
"Damals, als alles anders war, als sie noch keine Ahnung hatten von nichts und ihre Phantasie sperrangelweit offen stand, wurden ihnen zwei Dinge prophezeit: erstens, ihr werdet einmal sehr glücklich sein, und zweitens, alles geht unter."

Langtext
Wie in einer Hängematte liegt der kleine Ort im Tal, hier haben es sich Jula, Jules und die anderen über die Jahre bequem gemacht. Seit sie zur Taufe durch den spärlichen Flussarm gezogen wurden, fühlen sie sich gewappnet für so ziemlich alles: An Gott glaubt hier keiner, man glaubt an blaue Füchse und an kopflose Löwen. Eines Tages werden in den umliegenden Wäldern "die Verantwortlichen" gesichtet, mit Bauplänen für ein Erholungsgebiet. Eine Umsiedlung des Ortes steht bevor. Mit allem, was sie haben, lehnen die Bewohner sich auf gegen das Urteil. Aber Widerstand fordert Zusammenhalt, und ein jeder muss zuerst die eigenen Gespenster zähmen oder sie jetzt, im Kampf gegen das Verschwinden, endlich und für alle Zeit freilassen. "Bevor alles verschwindet" ist ein Roman wie ein Funkenschlag, wunderbar skurril und von leuchtender Kraft. Eine Geschichte von dunklen Geheimnissen und letzten Hoffnungen, mal unfassbar komisch, dann wieder abgrundtief traurig, immer befreiend - vom ersten Satz bis zum letzten.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Annika Scheffel, geboren 1983 in Hannover. Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen. Auslandssemester in Bergen/Norwegen. Performerin in Arbeiten von Susanne Zaun und Philipp Schulte. Teilnahme an Seminaren des Jungen Hessischen Literaturforums und dem Textwerk-Seminar am Literaturhaus München. Schreibt Drehbücher (für Kinder und Erwachsene). Stipendium der Drehbuchwerkstatt München.





Noch kein Geschenk gefunden?
INTU-Gutscheine sind immer das Richtige! Erhältlich in unseren Filialen oder über das Internet.