Darf man das Offensichtliche, auch wenn es politisch unkorrekt ist, wieder offen aussprechen?

Anscheinend - zumindest, wenn es nicht allzu laut ausgesprochen wird. So ist eine interessante Studie der Universität Hohenheim zwar noch nicht veröffentlicht, geistert aber schon durch die Medien.

Das für manch eine brisante Fazit dieser Studie ist , dass in den oberen Führungsetagen ein Gleichgewicht von männlichen und weiblichen Verhaltensmustern herrscht. Frauen sind demnach nicht die kommunikativeren, empathischeren und kompromissfähigereren Wesen in den Chefsesseln, vielmehr erzielten sie bezüglich der sog. "dunklen Triade", namentlich Narzissmus, Machiavellismus und Psychopathie, die gleich hohen Werte wie die Männer.

Enttäuschend? Nein, es zeigt nur auf, dass gewisse Fähigkeiten Voraussetzung sind, um überhaupt an solche Position zu kommen. Sollte das Faktische demnach ernst genommen werden, dann kann die weitere Diskussion über die Verteilung männlicher und weiblicher Spitzenjobs in Zukunft hoffentlich etwas entspannter und weniger ideologisch geführt werden.

science4kids
Suche
Monuments Men Auf der Jagd nach Hitlers Raubkunst
Auf der Jagd nach Hitlers Raubkunst

von M. Edsel, Robert
Unterstützt von Bret Witter; Übersetzt von Hans Freundl
560 Seiten; 22 cm x 14 cm
2013 Residenz
ISBN 978-3-7017-3304-0
Verfügbar oder lieferbar in 48 Stunden


Preis: 26.90 EUR (inkl.USt.) 
in den Warenkorb  |  auf den Merkzettel



Hauptbeschreibung
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Die Nationalsozialisten organisieren den ?größten Diebstahl der Geschichte? und lassen aus den besetzten Gebieten Europas mehr als fünf Millionen Kunstobjekte für das ?Führermuseum? ins Reich schaffen. Als die Alliierten in der Normandie landen, ist unter ihnen eine Sondereinheit: die ?Monuments Men?. ihr Auftrag: bedeutende Kulturgüter vor der Zerstörung zu schützen, geraubte und verschollene Kunstwerke aufzuspüren ? Gemälde von Leonardo, Vermeer und Rembrandt, Skulpturen von Michelangelo.

Robert M. Edsel erzählt die atemberaubende Schatzsuche anhand von persönlichen Briefen und Tagebüchern der Schlüsselfiguren ? bis zum dramatischen Showdown im Salzbergwerk von Altaussee.

Bereits in 19 Sprachen übersetzt.

Die Vorlage zum Film von und mit George Clooney.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Robert M. Edsel widmet sich seit Ende der 1990er Jahre intensiv der Erforschung der ?Monuments Men?, erwarb bislang unveröffentlichte private Dokumente, gründete die ?Monuments of Men Foundation for the Preservation of Art?, die 2007 mit der National Humanities Medal ausgezeichnet wurde, und war Co-Produzent von ?The Rape of Europa?, eines preisgekrönten Dokumentarfilms über die Plünderung der kulturellen Schätze Europas durch die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs. Er ist Autor von ?Rescuing Da Vinci?, eines Fotobands über die Nazi-Raubzüge und die Bemühungen der Monuments Men. Robert M. Edsel lebt in Dallas, Texas.

Bret Witter lebt als Autor in Louisville, Kentucky.





Noch kein Geschenk gefunden?
INTU-Gutscheine sind immer das Richtige! Erhältlich in unseren Filialen oder über das Internet.