Erstaunliches erreicht uns aus der Schweiz:das Forschungsinstitut CERN setzt neue Maßstäbe. In der Fachzeitschrift "Physical Review Letters´" ist ein Artikel über die Masse des Higgs-Teilchens erschienen. Er umfasst 33 Seiten. Ganze 9 davon beschreiben die wissenschaftlichen Details, der Rest, d.h. auf unglaublichen 24 Seiten, folgt die Auflistung der Autoren und deren Institute. Das sind in Zahlen 5154 Namen.
Da stellt man sich doch einige Fragen, was sich die hochgeschätzten Wissenschaftler dabei gedacht haben. Unbedingte Fairness? Ökonomie der Aufmerksamkeit? Ein Scherz? Hintergründige Selbstironie? Oder gar der pure Egoismus?
Aber auch: wie haben sie die E-Mail Korrespondenz gehandhabt? Oder die Brecht’sche Frage, welcher bedauernswerter Mensch hat die Namen für die Einreichung des Artikels eingetippt?  
science4kids

Suche

Autor/in:

Titel (oder Stichwort daraus):  

Verlag:

Schlagworte/Thema:

ISBN:

Kategorie:

Erscheinungsjahr:

Lesealter:

Sprache:

Preis:
von: bis:





Noch kein Geschenk gefunden?
INTU-Gutscheine sind immer das Richtige! Erhältlich in unseren Filialen oder über das Internet.