Noch kein Geschenk gefunden?
INTU-Gutscheine sind immer das Richtige! Erhältlich in unseren Filialen oder über das Internet.







Suche
Darina, die Süße
Roman. Nachwort v. Andrej Kurkow

von Maria Matios
Übersetzt von Claudia Dathe
232 Seiten; 210 mm x 133 mm
2013 Haymon Verlag
ISBN 978-3-7099-7006-5
lieferbar


Preis: 19.90 EUR (inkl.USt.)in den Warenkorb  |  auf den Merkzettel

Besprechung
"Im Schicksal Darinas und ihrer Familie spiegelt sich das Schicksal des ganzen Landes." Die Presse, Gerhard Zeillinger "ein realistisches Bild eines unbekannten Landes" Die Furche, Erich Klein "Eine herzzerreißende Geschichte, die ich mit angehaltenem Atem gelesen habe." hr2 Kultur, Hanne Kulessa "Maria Matios findet in ihrem unbedingt empfehlenswerten Roman jene Worte und Sprachbilder, die Glück und Traurigkeit tief nachempfinden lassen." Tiroler Tageszeitung, Bernadette Lietzow

Langtext
Ein kleines Dorf im Grenzland der Bukowina: Dort lebt Darina scheinbar stumm und nicht ganz bei Verstand allein im Bauernhaus ihrer Eltern. Einzig Zwytschok, dessen Herkunft niemand kennt, kümmert sich liebevoll um die Außenseiterin. Doch wie alle anderen im Dorf weiß auch er nicht, welche dramatische Geschichte sich in Darinas Vergangenheit verbirgt eine Geschichte, die tief in die Kriegs- und Nachkriegswirren Osteuropas führt.Mit unverfälschter Hingabe führt Maria Matios, eine der prominentesten Autorinnen der Ukraine, in die faszinierende Welt der Bukowina. Darina, die Süße, ihr erstes Buch in deutscher Übersetzung, zeigt die archaische Gewalt von Matios Sprache, die in der Gegenwartsliteratur ihresgleichen sucht. Der Bestsellerautor Andrej Kurkow gibt in seinem Nachwort Geleit zu Maria Matios außergewöhnlichem Werk.

Biografische Anmerkung zu den Verfassern
Maria Matios, geboren 1959 in Rostoky in der Bukowina, lebt und arbeitet in Kiew. Sie zählt zu den bedeutendsten Gegenwartsautorinnen der Ukraine. Ihre Werke wurden in viele slawische Sprachen, aber auch ins Japanische und Chinesische übersetzt. Der Roman Darina, die Süße wurde mit dem wichtigsten ukrainischen Literaturpreis, dem Schewtschenko-Preis, sowie als Buch des Jahres 2007 in der Ukraine ausgezeichnet. Bei den Parlamentswahlen 2012 kandidierte Maria Matios für die Partei UDAR (Ukrainische Demokratische Allianz für Reformen) von Vitalij Klitschko. Im Rahmen ihrer politischen Tätigkeit macht sie auf fehlende demokratische Strukturen und Rechtsunsicherheit aufmerksam. Wegen ihres Einsatzes für Demokratie und Meinungsfreiheit sieht sich Maria Matios immer wieder staatlicher Willkür ausgesetzt.




buchklub

Österreichischer Buchklub der Jugend

Mayerhofgasse 6
1040 Wien
Tel.: 01/505 17 54
info@buchklub.at
www.buchklub.at
Buchklub. Alles fürs Lesen.